Veröffentlichung Blockchain-Whitepaper

Veröffentlichung Blockchain-Whitepaper

QUANTIC Digital veröffentlicht im Rahmen der Branchenkooperation sieben innovative Geschäftsmodellpotenziale im aktuellen Whitepaper „Blockchain-Geschäftsmodellpotenziale in der Energiewirtschaft“. Die Geschäftsmodellideen sowie eine Entscheidungsmatrix bieten Unternehmen die Möglichkeit, Potenziale der Blockchain-Technologie für sich zu bewerten.

LoRa und LoRaWan - Tor zu neuen Geschäftsmodellen?

LoRa und LoRaWan - Tor zu neuen Geschäftsmodellen?

Hinter dem Begriff LoRa verbirgt sich eine Funktechnologien, die besonders für kommunale Unternehmen im Hinblick auf eine vernetzte und nachhaltige Stadt und auf kommunale Klimaziele sehr interessant ist. LoRa kann im Vergleich zu anderen Funktechnologien durch eine hohe Reichweite ganze Städte abdecken und so zur weitreichenden Vernetzung der Akteure beitragen. Daraus ergeben sich aber nicht nur neue Geschäftsmodelle für eine Smart City, sondern auch neue Dienstleistungen für die Industrie- oder Privatkunden der Stadtwerke von morgen. 

Treffen Sie QUANTIC Digital auf der E-world energy & water 2019

Treffen Sie QUANTIC Digital auf der E-world energy & water 2019

Treffen Sie QUANTIC Digital am Stand der GISA (Halle 3, Stand 3-348). Zudem präsentieren wir die Geschäftsmodellpotenziale aus dem Kooperationsprojekt der Blockchain-Partnerschaft und möchten Sie zu einem Impuls zum Thema “Agiles Management im Digitalisierungsprozess der Energieversorger” einladen. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Blockchain- Geschäftsmodellpotenziale für die Energiewirtschaft

Blockchain- Geschäftsmodellpotenziale für die Energiewirtschaft

Die Blockchain-Technologie wird bei wird in der Debatte über die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der Energiewirtschaft breit diskutiert. Die Blockchain-Kooperation, bestehend aus 11 Partnern aus der Energie- und IT-Branche, griff diese Diskussion auf und übersetzte sie in sieben neue Geschäftsmodellansätze. Dazu veröffentlicht die Partnerschaft Ende 2018 das Whitepaper „Blockchain-Geschäftspotenziale für die Energiewirtschaft“. Einen ersten Auszug aus dem Whitepaper erhalten Sie in diesem Artikel.

Kooperationsprojekt - Kundenbindung durch Big Data in der Energiewirtschaft

Kooperationsprojekt - Kundenbindung durch Big Data in der Energiewirtschaft

Nach der erfolgreichen Umsetzung der Smart-Meter- und der Blockchain-Kooperation bieten wir unseren Partnern aktuell wieder die Möglichkeit für eine exklusive Teilnahme an einem Kooperationsprojekt. Das Ziel der Kooperation ist es, gemeinsam mit Branchenexperten auf der Basis von Big Data, Potenziale zu Kundenmanagement, Kundengewinnung und Kundenbindung zu identifizieren, Datenquellen und Prozesse zu klären sowie konkrete innovative Lösungsansätze mit Design-Thinking zu entwickeln.

Kunden binden und Prozesse optimieren mit Smart Meter: Der Schuldenwarner

Kunden binden und Prozesse optimieren mit Smart Meter: Der Schuldenwarner

Viele Energiekunden müssen am Ende des Jahres Abschläge nachzahlen ohne rechtzeitig nachsteuern und ihren Energiekonsum senken zu können. Auch für Energieversorger bringen diese Nachforderungen erhöhte Prozesskosten mit sich. Der Lösung dieses Problems widmete sich das Smart-Meter-Kooperationsprojekt und konzipierte die Idee des Schuldenwarners. Prädiktives Management auf Basis von Smart-Meter-Daten warnt Energiekunden rechtzeitig vor einer Überschuldung und bietet Lösungsvorschläge, um diese zu verhindern. Für Energieversorger stellt diese Idee ein starkes Instrument dar, Kunden nachhaltig an sich zu binden und gleichzeitig Prozesskosten zu senken.

Business Agility – Komplexität in kommunalen Organisationen agil meistern

Business Agility – Komplexität in kommunalen Organisationen agil meistern

Unter dem Schlagwort Agilität verbirgt sich heute eine Reihe Erwartungen an die Effizienz und Produktivität von Unternehmen. Auch kommunale Unternehmen wie Energieversorger und Verkehrsunternehmen beschäftigen sich zunehmend mit der Frage, wie sich die immer komplexer werdenden Themen (z.B. Digitalisierung und Marktveränderungen) mit der bestehenden Organisation in Zukunft meistern lassen. Der Begriff „Business Agility“ möchte alle Ansätze zusammenfassen, die Organisationen umfassend agiler, effizienter und schneller machen.

Moderne Arbeitswelten mit S/4HANA gestalten

Moderne Arbeitswelten mit S/4HANA gestalten

Unsere Arbeitswelt wird schneller, flexibler und vernetzter. Erkennbar wird dies durch die sich schnell verändernden Marktanforderungen, neue Möglichkeiten für Kundenbeziehungen und damit einhergehende Individualisierung von Produkten. Technologien treiben diesen Wandel der Arbeit an und ermöglichen damit auch unternehmensinterne Veränderungen. Mit diesen neuen Möglichkeiten wachsen die Anforderungen an diese Technologien. Wie S/4HANA diesen Anforderungen gerecht werden kann, lesen Sie in diesem Artikel.

Auf der Jagd nach Stromus Maximus - Finde den Stromfresser mithilfe von Smart Meter

Auf der Jagd nach Stromus Maximus - Finde den Stromfresser mithilfe von Smart Meter

Kühlschrank, Herd oder Licht? Wer ist der größte Stromfresser im Haus? Diese Fragen sind durch die Unübersichtlichkeit des eigenen Stromverbrauchs nur schwierig zu beantworten. Der Smart Meter Rollout schafft da neue Möglichkeiten. Der Stromverbrauch kann für jeden sichtbar gemacht werden. Diese technologischen Entwicklungen machen Platz für zahlreiche Marktentwicklungen, die für Energieversorger ebenso wie für Kunden neue Chancen hervorbringen. 

​​​​​​​Woher kommt mein Strom? - REGIOstrom als kooperative Geschäftsidee

​​​​​​​Woher kommt mein Strom? - REGIOstrom als kooperative Geschäftsidee

Der Smart Meter Rollout macht es möglich, Erzeugung und Verbrauch schließlich intelligent zu messen und auch für Privatkunden sichtbar zu machen. Aus diesen Marktentwicklungen können für Energieversorger und Kunden neue Chancen entstehen. QUANTIC Digital hat in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern diese Veränderungen näher betrachtet und Potentiale identifiziert, die in sieben Geschäftsmodellideen in der aktuellen Branchenstudie „Smart Meter Geschäftsmodellkatalog“ besprochen werden.