Auf der Jagd nach Stromus Maximus - Finde den Stromfresser mithilfe von Smart Meter

Stromfresser.png

Kühlschrank, Herd oder Licht? Wer ist der größte Stromfresser im Haus? Diese Fragen sind durch die Unübersichtlichkeit des eigenen Stromverbrauchs nur schwierig zu beantworten. Der Smart Meter Rollout schafft da neue Möglichkeiten. Der Stromverbrauch kann für jeden sichtbar gemacht werden. Diese technologischen Entwicklungen machen Platz für zahlreiche Marktentwicklungen, die für Energieversorger ebenso wie für Kunden neue Chancen hervorbringen. 

QUANTIC Digital hat in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern die Chancen des Smart Meter Rollouts näher betrachtet und Potentiale identifiziert, die in sieben Geschäftsmodellideen in der aktuellen kooperativen Branchenstudie „Smart Meter Geschäftsmodellkatalog“ besprochen werden. 

Die Jagd nach Stromus Maximus, Katastrom den II. und Lui Armstrom

„Finde den Stromfresser“ ist eins dieser Geschäftsmodelle, welches gemeinsam mit den Kooperationspartnern mithilfe des "Digital Innovation Modells™" konzipiert und visualisiert wurde. Die Idee verfolgt das Ziel, Geräte mit einem hohen Stromverbrauch im Haushalt über eine App spielerisch zu identifizieren. Die Jagd nach den Stromfressern wie Stromus Maximus, Katastrom den II. oder Lui Armstrom spricht vor allem Kinder an. Der Gamification-Ansatz verbindet dabei das spielerische Lernen und die Beschäftigung mit Themen der Energieeffizienz. Eltern können als weiteren Benefit die gefundenen „Stromfresser“ gegen Gutscheine oder Sonderaktionen eintauschen. 

 
 

Geschäftsideen wie diese werden durch die Smart Meter Technologie denkbar, die den Erhalt der dafür nötigen Daten über den Stromverbrauch ermöglicht. Verbraucher können ihren aktuellen Verbrauch, sowie den Verbrauch innerhalb einer ausgewählten Zeitspanne herausfinden und nachverfolgen. Neben "Finde den Stromfresser" wurden mithilfe der QUANTIC Methode "Digital Innovation Modell™" zudem weitere sechs innovative Geschäftsmodelle in der Smart Meter Kooperation identifiziert.

Details zu diesen Geschäftsmodellen, wie Wertschöpfung, Methodik oder Expertenbewertungen, erhalten Sie im Smart Meter Geschäftsmodellkatalog, den Sie hier anfordern können.

Wenn Sie Fragen zur Konzeption und Visualisierung von eigenen Geschäftsmodellen haben, unterstützen wir Sie gern. 

 
2018-11_Martin_Seidel_1.jpg

Ansprechpartner

Martin Seidel
Prokurist und Projektberatung
Telefon +49 341 223 872-12
E-Mail: m.seidel@quantic.de

​​​​​​​Woher kommt mein Strom? - REGIOstrom als kooperative Geschäftsidee

​​​​​​​Woher kommt mein Strom? - REGIOstrom als kooperative Geschäftsidee

Der Smart Meter Rollout macht es möglich, Erzeugung und Verbrauch schließlich intelligent zu messen und auch für Privatkunden sichtbar zu machen. Aus diesen Marktentwicklungen können für Energieversorger und Kunden neue Chancen entstehen. QUANTIC Digital hat in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern diese Veränderungen näher betrachtet und Potentiale identifiziert, die in sieben Geschäftsmodellideen in der aktuellen Branchenstudie „Smart Meter Geschäftsmodellkatalog“ besprochen werden.

Praxisbericht – Wie agiles Management den Führungsstil der AOK PLUS reformieren kann

Praxisbericht – Wie agiles Management den Führungsstil der AOK PLUS reformieren kann

Marco Schäfer, Geschäftsführer Veränderungsmanagement der AOK PLUS, steckt mitten in einer Transformation, die viele Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt erleben. Arbeiten 4.0. umfasst nicht nur große Veränderungen für die Mitarbeiter, beispielsweise durch die Einführung agiler Arbeitsmethoden, sondern stellt auch die Führungskräfte vor neue Herausforderungen. Den Fragen, welche das sind und wie der Paradigmenwechsel im Zuge von Arbeit 4.0 bei der AOK PLUS konkret aussieht, geht Stephan Preuss, Geschäftsführer der QUANTIC Digital GmbH, in diesem Interview nach.

Arbeiten 4.0 - Die wichtigsten Stellschrauben der zukünftigen Arbeit

Arbeiten 4.0 - Die wichtigsten Stellschrauben der zukünftigen Arbeit

Arbeiten 4.0 – darunter versteht das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die neue Arbeitswelt, die sich aus dem Begriff der Industrie 4.0 begründet. Die zukünftige Arbeit wird (noch) vernetzter, digitaler und flexibler sein. Eins ist in diesem Zusammenhang sicher: Wie die Arbeit 4.0 konkret aussehen wird, hängt von den Arbeitern und nicht von der Technologie ab.

Infografik zur DNA von Arbeiten 4.0

Infografik zur DNA von Arbeiten 4.0

Mitarbeiterzentrierung, hochautomatisierte Prozesse, agile Führung - die DNA von Arbeiten 4.0. Was bedeutet das für Führungskräfte und was können Sie tun, um sich als Digital Leader zu behaupten? Die aktuelle Infografik von QUANTIC Digital fasst für Sie die wichtigsten Merkmale der zukünftigen Arbeitswelt zusammen.

Blockchain meets Startup SAFARI in Leipzig (Video)

Blockchain meets Startup SAFARI in Leipzig (Video)

Zum vierten Mal in Leipzig brachte die Startup SAFARI am 17. und 18. Mai die lokale Gründer-Szene, Innovatoren und Industriepartner zusammen. QUANTIC Digital veranstaltete in diesem Rahmen einen Workshop, um Unternehmen und Start-ups im Zuge des aktuellen Blockchain-Kooperationsprojekts zu vernetzen.

brand eins: QUANTIC Digital gehört zum dritten Mal in Folge zu den Top digitalen Beratern

brand eins: QUANTIC Digital gehört zum dritten Mal in Folge zu den Top digitalen Beratern

QUANTIC Digital gehört auch 2018 wieder zu den Top-Unternehmensberatungen im Digitalbereich. In der Kundenbefragung von "brand eins Wissen“ und der Hamburger Statista GmbH wurde das Leipziger Beratungsunternehmen QUANTIC Digital von insgesamt 293 Beratungsunternehmen dieses Jahr zum dritten Mal in Folge im zu den besten Beratern im Bereich "Digitalisierung" gewählt. 

QUANTIC Webinar Arbeiten 4.0 – Agiles Management für Energieversorger umsetzen

QUANTIC Webinar Arbeiten 4.0 – Agiles Management für Energieversorger umsetzen

Energieversorger stehen vor immer komplexer werdenden Herausforderungen im Spannungsfeld Digitalisierung, Regulatorik und Arbeiten 4.0. Kann Agiles Management darauf eine Antwort geben? Stephan Preuss, Geschäftsführer QUANTIC Digital, verrät in diesem Webinar die wichtigsten Erfolgsstrategien, um in die Unternehmenskultur für Arbeiten 4.0 zu kommen. 

Interview – Wie die Einführung von Office 365 die Unternehmenskultur der GASAG AG verändern kann

Interview – Wie die Einführung von Office 365 die Unternehmenskultur der GASAG AG verändern kann

Ronny Stamm, CIO der GASAG AG, handelt pragmatisch und konsequent und ist gerne einen Schritt voraus. So wurde in diesem Jahr bei der GASAG AG ein vollständiges Rollout der Office-365-Applikationen durchgeführt. Aus diesem unvermeidlichen Schritt in Richtung Digitalisierung ergaben sich jedoch unerwartete Herausforderungen, aber auch Chancen für das Unternehmen und die Mitarbeiter.