Audi testet Energieerzeugungsprojekt

Audi hat jetzt ein Modellprojekt vorgestellt, das im sogenannten „Audi Smart Energy Network“ viele Heimspeicher zu einem virtuellen Kraftwerk verbindet, um so Regelenergie zum Ausgleich von Netzschwankungen zu erbringen. Damit zeigt der Autobauer, dass er – ähnliche wie Tesla, Daimler, Nissan oder BMW – deutlich über das reine Produkt Elektroauto hinausdenkt. Das Modellvorhaben findet derzeit in Ingolstadt und Zürich statt.

Mehr erfahren: http://www.cleanthinking.de/audi-smart-energy-network/

Quelle: www.cleanthinking.de

Neuer Großspeicher von Ads-Tec mit 2,5 Megawatt Leistung

Ads-Tec realisiert Großspeicher in Schleswig-Holstein. Das Speicherkraftwerk mit 2,5 Megawatt soll zur Netzregulierung, für die Erbringung von Primärregelenergie und die Erforschung von Smart Grids eingesetzt werden. Es ist Teil des Forschungsprojektes „Norddeutsche Energiewende 4.0“.

Mehr erfahren: https://www.pv-magazine.de/2018/01/11/ads-tec-realisiert-grossspeicher-in-schleswig-holstein/

Quelle: www.pv-magazine.de

Mehr Strom aus Erneuerbaren nutzen

Die Ergebnisse des Smart-Grid-Projekts Smart Operator liegen vor: 35 Prozent mehr Strom aus erneuerbaren Energien kann durch eine intelligente Steuerung in das lokale Netz integriert werden. 

Mehr erfahren: http://www.stadt-und-werk.de/meldung_26922_Mehr+Strom+aus+Erneuerbaren+nutzen.html

Quelle: www.stadt-und-werk.de

Nachholbedarf beim Einsatz künstlicher Intelligenz (KI)

Die Energiebranche sieht erheblichen Nachholbedarf beim Einsatz künstlicher Intelligenz (KI), zum Beispiel für Verbrauchs- und Netzauslastungsprognosen. Erst zehn Prozent der Energieversorger setzen sogenannte Predictive-Analytics-Systeme ein. Jedes zweite Unternehmen der Branche will das schnell ändern.

Mehr erfahren: http://www.presseportal.de/pm/50272/3652702

Quelle: www.presseportal.de

Swarm Grid statt Smart Grid

Das Schweizer Start-up Power-Blox hat eine neue Technologie entwickelt, um völlig autonome Stromnetze überall in der Welt zu erstellen. Statt auf eine zentrale Steuerung setzt das System auf Schwarmintelligenz.

Mehr erfahren: http://www.elektroniknet.de/elektronik/power/swarm-grid-statt-smart-grid-141785.html

Quelle: www.elektroniknet.de

Unbegrenzter Speicherplatz – Fenecon und Caterva zahlen Prämie für Teilnahme am Smart Grid

Fenecon, Technologie- und Vertriebspartner von BYD-Batterien, bietet in Partnerschaft mit Caterva eine Stromflatrate über 7.500 Kilowattstunden und eine Regelleistungsprämie an. Die Kunden benötigen dafür eine Photovoltaik-Anlage und einen sogenannten Smartphone-Speicher…

Mehr erfahren: https://www.pv-magazine.de/2017/04/19/unbegrenzter-speicherplatz-fenecon-und-caterva-zahlen-praemie-fuer-teilnahme-am-smart-grid/

Quelle: www.pv-magazine.de

Mainova setzt auf E-Ladeinfrastruktur und die Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Die Mainova AG stellt im laufenden Jahr weitere Produktlösungen im Bereich E-Ladeinfrastruktur und der Digitalisierung von Geschäftsprozessen in den Fokus. Anlässlich der Vorlage seiner Geschäftszahlen berichtet der Frankfurter Versorger über den erfolgreichen Start neuer Geschäftsfelder im vergangenen Jahr. 2016 hat Mainova neue Produkte an den Markt gebracht, die ihre Kunden bei der lokalen Energieerzeugung unterstützen sollen.

Mehr erfahren: http://www.euwid-energie.de/news/systemtransformation/einzelansicht/Artikel/mainova-setzt-auf-e-ladeinfrastruktur-und-die-digitalisierung-von-geschaeftsprozessen.html

Quelle: www.euwid-energie.de

Solarstrom dank Blockchain

Ins Netz gegangen: Das junge New Yorker Energieunternehmen LO3 Energy testet gemeinsam mit Siemens Digital Grid und dem Siemens-Start-up-Förderer next47 ein Microgrid in Brooklyn. Dort handeln Nachbarn auf einer Blockchain-Plattform mit Solarstrom. Im Falle eines Hurrikans soll das Inselnetz notfalls autark operieren. Das Projekt ist Vorreiter einer dezentralen, von grünen Energiequellen geprägten Energieversorgung.

Mehr erfahren: https://www.siemens.com/innovation/de/home/pictures-of-the-future/energie-und-effizienz/smart-grids-und-energiespeicher-mikrogrid-in-brooklyn.html

Quelle: www.siemens.com

EnviaM in Partnerschaft mit dem Dresdner IT-Entwickler Kiwigrid

Der Energieversorger EnviaM ist im Dezember eine strategische Partnerschaft mit dem Dresdner IT-Entwickler Kiwigrid eingegangen. Das ehemalige Start-up hat sich erfolgreich im Bereich Software und intelligente Lösungen für das Management der dezentralen Energiewelt entwickelt. Diese Kompetenzen will EnviaM nutzen, um intelligente und digitale Lösungen für die Kunden zu entwickeln.

Mehr erfahren: http://www.energate-messenger.de/news/170527/hartmann-enviam-will-das-internet-der-energie-entwickeln-

Quelle: www.energate-messenger.de

Siemens: Für ländliche Stromversorgungsgenossenschaften wie Wake Electric in North Carolina, USA, bringt die Verteilnetzautomatisierung große Vorteile

Wenn die Sensoren und Mastschalter merken, dass ein Baum auf die Leitung gefallen ist, beginnen sie, miteinander über kabellose High-Speed-Kanäle zu kommunizieren. So können sie das Problem präzise lokalisieren und innerhalb von Millisekunden Signale aussenden, mit denen die Einspeisungen umgeschaltet werden.

Mehr erfahren: https://www.siemens.com/customer-magazine/de/home/energie/fossile-stromerzeugung/wiederversorgung-in-millisekunden.html

Quelle: www.siemens.com